Großblatt-Pappel

Baum 57 von 101

Die Großblatt-Pappel (Populus lasiocarpa) ist ein Laubbaum aus der Gattung der Pappeln in der Familie der Weidengewächse. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt in Mittel- und Westchina. Dort ist sie ein wichtiger Holzlieferant.

Die Großblatt-Pappel ist ein kleiner, bis zu 20 Meter hoher, langsam wachsender Laubbaum mit runder Krone, der einen Brusthöhendurchmesser von 50 Zentimetern erreichen kann.

Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in der gemäßigten Zone Chinas in den Provinzen Guizhou, Hubei, Shaanxi, Sichuan und Yunnan. Dort wächst sie in artenreichen, feuchten Laubwäldern an Berghängen und Flussufern in Höhen von 1300 bis 3500 Metern auf frischen bis feuchten, guten, meist lehmigen, schwach sauren bis alkalischen Böden an sonnigen Standorten. Die Art ist wärmeliebend und meist frosthart.

In Mitteleuropa wird die Großblatt-Pappel wegen der attraktiven Belaubung als Zierbaum verwendet, ist jedoch forstwirtschaftlich ohne Bedeutung.

Weitere Infos

Botanischer Name: Populus lasiocarpa

Standort im Arboretum: Ostteil

Baumart: Laubholz

Ursprüngliches Verbreitungsgebiet: Asien

Quelle / Bildnachweis
,,

Weitere interessante Bäume

Menü