Hainbuchenblättriger Ahorn

Baum 55 von 101

Der Hainbuchenblättrige Ahorn (Acer carpinifolium) ist eine Baumart aus der Gattung der Ahorne (Acer). Diese werden heute in die Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) gestellt, bildeten früher aber die eigene Familie der Ahorngewächse (Aceraceae). Der japanische Name ist Chidori no ki ( „Baum der Regenpfeifer“), nach der Form der Früchte, oder Yamashiba kaede.

Es handelt sich um einen bis zu zehn Meter groß werdenden Baum, in Mitteleuropa erreicht er nach 20 Jahren etwa vier bis fünf Meter. Die Triebe sind kahl, beim Austrieb rötlich braun gefärbt, später wird die Rinde grau bis dunkelgrau.

Die Blätter erinnern an die der Japanischen Hainbuche.

Das Verbreitungsgebiet ist in Japan auf Honshū (westlicher Teil), Shikoku und Kyushu. Höhenlagen von 200 bis 1500 Meter werden besiedelt. Die Standorte liegen in Laubwäldern, meist an gut mit Wasser versorgten Stellen, etwa entlang von Bächen.

Weitere Infos

Botanischer Name: Acer carpinifolium

Standort im Arboretum: Ostteil

Baumart: Laubholz

Ursprüngliches Verbreitungsgebiet: Asien

Quelle / Bildnachweis
,,

Weitere interessante Bäume

Menü