Kirschpflaume

Baum 46 von 101

Die Kirschpflaume (Prunus cerasifera), auch Myrobalane genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Dieser niedrige Baum oder Strauch trägt essbare Früchte. Bekannt ist die Kirschenpflaume regional auch unter dem Namen „Türkenkirsche“, in der pfälzischen Mundart als „Därgelkirsche“, in der sächsisch-ländlichen Mundart als „Sterninkel“, sowie in der österreichischen Mundart als „Kringelbaum“ bekannt und im Münchener Raum nennt man sie „Kriachlbaum“.

Der Baum war bereits bei den Kelten bekannt. Prunus domestica ist ein Hybrid aus Kirschpflaume Prunus cerasifera und Schlehe Prunus spinosa, der Obstsorten wie Zwetschgen, Pflaumen und Mirabellen zugeordnet werden.

Die ursprüngliche Heimat der Kirschpflaume liegt im Balkan und Klein- bis Mittelasien. Sie ist schon seit langer Zeit in Kultur. Die Kirschpflaume wächst in Obstanbaugebieten verbreitet verwildert an Straßenrändern, Waldrändern und Bächen sowie in aufgegebenen Obstplantagen. Besonders rotblättrige Zuchtformen werden überaus häufig in Gärten und Parks angepflanzt.

Weitere Infos

Botanischer Name: Prunus cerasifera

Standort im Arboretum: Ostteil

Baumart: Laubholz

Ursprüngliches Verbreitungsgebiet: Europa, Asien

Quelle / Bildnachweis
,,,

Weitere interessante Bäume

Menü